ALL­GE­MEI­NE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Gel­tungs­be­reich

Die­se Geschäfts­be­din­gun­gen (nach­fol­gend „AGB“ genannt) gel­ten für sämt­li­che Pro­duk­te, Ange­bo­te, Offer­ten, Auf­trags­be­stä­ti­gun­gen, Rech­nun­gen und son­sti­gen Lei­stun­gen von Design­reich GmbH und deren Zweig­nie­der­las­sun­gen, soweit nicht schrift­lich ande­re Ver­ein­ba­run­gen getrof­fen wur­den. Eine Bestel­lung in jeg­li­cher Form schließt die Aner­ken­nung die­ser AGB durch den Auftraggeber/Kunden ein. Die fol­gen­den Bedin­gun­gen gel­ten für alle zwi­schen dem Auf­trag­ge­ber und Design­reich GmbH geschlos­se­nen Ver­trä­ge über die Aus­füh­rung von Auf­trä­gen, ins­be­son­de­re die Lie­fe­rung von Pro­duk­ten. Soweit schrift­li­che Ver­ein­ba­run­gen des Ein­zel­ver­tra­ges die­sen AGB wider­spre­chen, gehen sie den Bestim­mun­gen der AGB vor. Kön­nen aus die­sem oder ande­ren Grün­den ein­zel­ne Bestim­mun­gen der AGB nicht ange­wandt wer­den, so haben die AGB ins­ge­samt trotz­dem ihre Gül­tig­keit. Münd­li­che Ver­ein­ba­run­gen oder Abwei­chun­gen von den AGB wer­den nur durch eine schrift­li­che Bestä­ti­gung von Zeich­nungs­be­rech­tig­ten (sal­va­to­ri­sche Klau­sel) unse­rer­seits rechtswirksam.

2. Gut zum Druck

Ein “Gut zum Druck” ist eine Abbil­dung einer Druck­vor­la­ge oder eines her­zu­stel­len­den Pro­duk­tes. Der Auf­trag­ge­ber hat somit die Mög­lich­keit sei­ne Bestel­lung zu über­prü­fen. Wenn Design­reich GmbH dem Auf­trag­ge­ber ein “Gut zum Druck” zustellt, hat die­ser die­ses auf all­fäl­li­ge Feh­ler zu prü­fen. Design­reich haf­tet nicht für vom Kun­den über­se­he­ne Män­gel. Tele­fo­nisch auf­ge­ge­be­ne Kor­rek­tu­ren und Ände­run­gen müs­sen vom Kun­den umge­hend schrift­lich bestä­tigt wer­den. Auch die Prü­fung von Recht­schreib­feh­lern liegt in der Ver­ant­wor­tung des Auftraggebers. 

Ohne schrift­li­che Bestä­ti­gung, kann der Auf­trag nicht aus­ge­führt wer­den. Die Frei­ga­be muss schrift­lich mit Unter­schrift auf der Vor­la­ge des “Gut zum Druck” erfol­gen. Ist dies nicht mög­lich, kann eine schrift­li­che Bestä­ti­gung per E‑Mail erfol­gen. Die­se ist auch bindend. 

Ände­run­gen und Anpas­sun­gen nach erfolg­ter Unter­zeich­nung des Gut zum Druck sind kostenpflichtig.

3. Offer­ten

Offer­ten sind 2 Mona­te nach Offer­ten­stel­lung gül­tig. Unse­re Prei­se in Offer­ten und münd­li­chen Ange­bo­ten ver­ste­hen sich exklu­si­ve der gesetz­lich geschul­de­ten MWST.

Preis­be­rech­nun­gen in den Offer­ten beru­hen auf voll­stän­di­gen, zur Berech­nung geeig­ne­ten Unter­la­gen und Daten, sowie ver­bind­li­chen, unmiss­ver­ständ­lich bezeich­ne­ten Mass- und Farb­an­ga­ben. Offer­ten, die auf­grund fal­scher, unge­nau­er oder noch nicht vor­lie­gen­der Unter­la­gen erfol­gen, gel­ten als Richtpreisofferten.

4. Bestellungen/Aufträge

Bestel­lun­gen gel­ten erst als bin­dend wenn Design­reich GmbH die­se schrift­lich bestä­tigt hat. Kosten für Stor­nie­run­gen und Ände­run­gen müs­sen vom Auf­trag­ge­ber über­nom­men werden. 

5. Fahr­zeug­fo­lie­run­gen

Es kön­nen nur lackier­te Fahr­zeug­tei­le foliert wer­den. In den Angeboten/Offerten offe­riert Design­reich GmbH nur die Folie­rung der Außen­sei­te des Fahr­zeu­ges. Tür­fäl­ze, Innen­raum, Arma­tu­ren und Motor­raum sind zusätz­li­che Arbei­ten und wer­den nach Auf­wand ver­rech­net. Die Halt­bar­keit der Foli­en sind je nach Her­stel­ler und Ein­satz des Fahr­zeu­ges unter­schied­lich. Design­reich GmbH kann auf den Foli­en nicht eine län­ge­re Garan­tie anbie­ten, als der Foli­en­her­stel­ler selbst gewährt. Der Fahr­zeug­lack muss vor einer Folie­rung voll­stän­dig aus­ge­här­tet sein. Bei Repa­ra­tu­ren sind das 6 Wochen nach einer Lackie­rung. Wird die­se Frist nicht ein­ge­hal­ten, lehnt Design­reich GmbH jeg­li­che Haf­tung für Beschä­di­gun­gen ab. Wei­ter müs­sen alle Lack­re­pa­ra­tu­ren vor einer Folie­rung an Design­reich GmbH gemel­det wer­den. Anson­sten kann es bei einer Ent­fer­nung der Foli­en zu Lack­schä­den kom­men. Auch dafür lehnt Design­reich GmbH jede Haf­tung ab. 

6. Tex­til­druck

Lie­fert der Auf­trags­ge­ber Tex­ti­li­en zum Bedrucken an Design­reich GmbH, lehnt Design­reich GmbH jede Garan­tie auf die Haf­tung des Druckes auf der Tex­ti­lie ab. 

7. Lie­fe­rung, Trans­port & Abholung

In unse­ren Ange­bo­ten und Offer­ten gehen wir davon aus, wenn nicht anders ver­ein­bart, dass der Auf­trag­ge­ber die Ware abholt. Somit sind die Liefer‑, Ver­sand- und Trans­port­ko­sten nicht im Preis inklusive. 

8. Garan­tie­be­stim­mun­gen

Der Auf­trag­ge­ber hat die Ware sofort nach Erhalt/ Mon­ta­ge zu prü­fen. All­fäl­li­ge Män­gel sind unver­züg­lich, spä­te­stens jedoch nach Ablauf von 3 Tagen schrift­lich zu rügen. Nach unbe­nutz­tem Ablauf die­ser Frist gilt die Ware als akzep­tiert und genehmigt.

Bei vor­han­de­nen Bean­stan­dun­gen ist Design­reich GmbH  berech­tigt, die­se nach­zu­bes­sern bzw. wenn nötig zu ersetzen. 

Ohne ande­re schrift­li­che Ver­ein­ba­rung ist die Gewähr­lei­stung der Design­reich GmbH für die gelei­ste­ten Arbei­ten auf vier­und­zwan­zig Mona­te ab Aus­füh­rungs­da­tum beschränkt. Die Garan­tie erstreckt sich auf sämt­li­che Mon­ta­ge- und Her­stel­lungs­ar­bei­ten. Bei Pro­duk­te von Dritt­an­bie­tern wie Foli­en- und Druck­ma­te­ri­al gel­ten die jewei­li­gen Garan­tie­be­stim­mun­gen des ent­spre­chen­den Her­stel­lers. Ver­schleiß­tei­le wie Fah­nen, Bla­chen, Gum­mi­zü­ge sind von der Garan­tie aus­ge­schlos­sen. Die Garan­tie­pflicht erlischt, falls wäh­rend der Garan­tie­zeit Fir­men oder Per­so­nen, die nicht durch Design­reich GmbH aus­drück­lich auto­ri­siert wor­den sind, am Pro­dukt oder deren Bestand­tei­len Mani­pu­la­tio­nen vor­ge­nom­men haben oder wenn die­se vom Bestel­ler ord­nungs­wid­rig betrie­ben wor­den ist.  Alle Ersatz­lie­fe­run­gen ver­ste­hen sich ab Werk ohne Neben­ko­sten, wie Demon­ta­ge, Wie­der­mon­ta­ge, Lie­fe­rung, Stel­lung von erfor­der­li­chen Gerü­sten, Hebe­büh­nen usw. Die­se Kosten gehen zu Lasten des Auftragstellers.

9. Rekla­me- und Baubewilligungen

Das Ein­ho­len von Rekla­me­be­wil­li­gun­gen oder ande­ren Bewil­li­gun­gen ist auf jeden Fall Sache des Bestel­lers. Gebüh­ren der Bewil­li­gung, die Kosten für Grund­buch­aus­zü­ge usw. gehen zu Lasten des Auftraggebers.

10. Elek­tri­sche Anschlüs­se und Zuleitungen

Zulei­tun­gen und der Anschluss für elek­tri­sche Anla­gen wie z.B. Leucht­re­kla­men ist in jedem Fall durch einen kon­zes­sio­nier­ten Elek­tri­ker aus­zu­füh­ren. Die Kosten dafür, inklu­si­ve  Mate­ri­al, gehen zu Lasten des Bestellers.

11. Unter­halt, Pfle­ge und Rei­ni­gung der Produkte

Die fal­sche Rei­ni­gung von Foli­en kann zu Beschä­di­gun­gen füh­ren. Design­reich GmbH lehnt jede Garan­tie ab, die durch fal­sche Rei­ni­gung ver­ur­sacht wor­den ist. Wel­che Rei­ni­gungs­me­tho­den und ‑mit­tel ange­wen­det wer­den kön­nen, ist je nach Her­stel­ler unter­schied­lich und muss vom Auf­trag­ge­ber abge­klärt werden. 

12. Zah­lungs­be­din­gun­gen

Der gestell­te Rech­nungs­be­trag ist inner­halb von 20 Tagen nach Aus­füh­rungs­da­tum voll­stän­dig zu bezah­len. Es kann bei allen Bestel­lun­gen eine ange­mes­se­ne Vor­aus­zah­lung ver­langt wer­den. Bei Neu- und Pri­vat­kun­den ver­lan­gen wir 100 % Vor­aus­kas­se oder eine Bar­zah­lung bei Abho­lung der Ware. Skon­to Abzü­ge sind nur nach gemein­sa­mer schrift­li­cher Ver­ein­ba­rung erlaubt. Unge­recht­fer­tig­te Skon­to­ab­zü­ge wer­den von uns eingefordert. 

13. Wettbewerbe/Gutscheine

Gut­schei­ne und Rabatt­an­ge­bo­te sind nie kumu­lier­bar und/oder über­trag­bar und kön­nen nur ein­ma­lig ein­ge­löst werden. 

14. Eigen­tums­vor­be­halt

Bis zur voll­stän­di­gen Beglei­chung aller gegen den Auf­trag­ge­ber bestehen­den Ansprü­che ver­bleibt gelie­fer­te Ware im Eigen­tum der Design­reich GmbH. Sie behält sich das Eigen­tum an der gelie­fer­ten Ware bis zur völ­li­gen Bezah­lung vor. Gestal­tungs­ent­wür­fe und Ele­men­te die von Design­reich GmbH erar­bei­tet wur­den, gehö­ren eben­falls bis zur voll­stän­di­gen Bezah­lung nicht dem Kun­den. Das gilt auch für Skiz­zen, Ent­wür­fe, Logos, Vor­schlä­ge, Visua­li­sie­run­gen und Offer­ten für Beschrif­tun­gen aller Art.

15. Archi­vie­rung

Design­reich GmbH garan­tiert kei­ne Auf­be­wah­rung von Pro­duk­ti­ons­da­ten und kann die Pro­duk­ti­ons­da­ten nach Auf­trags­ab­schluss löschen. Der Auf­trags­ge­ber kann sei­ne Daten — falls vor­han­den — ver­lan­gen. Die Kosten, die durch den Daten­trans­fer, Spei­cher­me­di­en und damit ver­bun­de­ne Arbeits­zeit ent­ste­hen, hat der Auf­trag­ge­ber zu bezah­len. Daten wer­den erst nach voll­stän­di­ger Bezah­lung des Auf­tra­ges aus­ge­hän­digt und blei­ben bis dahin Eigen­tum der Design­reich GmbH.

16. Sal­va­to­ri­sche Klausel

Soll­te eine oder meh­re­re der o.g. Bedin­gun­gen ganz oder teil­wei­se unwirk­sam wer­den, blei­ben alle ande­ren Bedin­gun­gen hier­von unbe­rührt. Die unwirksame/n Bedin­gun­gen wer­den durch die gesetz­li­chen Bestim­mun­gen ersetzt.

17. Gerichts­stand

Erfül­lungs­ort und Gerichts­stand ist Sitz von Design­reich GmbH, 3700 Spiez. Anwend­bar ist Schwei­zer Recht.

Diese Website nutzt Cookies für die Funktionalität und das Nutzerverhalten (sowie allenfalls weitere Zwecke) auf der Website. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erhebung Ihrer Personendaten einverstanden. Bitte lesen Sie für weiterführende Informationen hier.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.